Mit der im Oktober 2000 veröffentlichten "Watership Song"-Maxi war user´s atmosphere aka Jürgen Genzler & Sergios Roth - zuvor bereits unter dem Markenzeichen TonVision ein gefragtes Spezialistenteam für atmosphärische Film- und TV-Musiken - und ihrem Co-Autor Kai Dreyer ein Überraschungscoup gelungen; kaum mehr zählbar die Fernsehproduktionen, DJ-Playlists und Compilations, die sich seither mit dem Jahrzehnt-Track geschmückt haben. Klar, dass das Prachtstück aufs nun vorliegende Debütalbum des Ingelheimer Duos musste - mitsamt einem glänzenden, von Max "Blackfish" Lopp gefertigten Remix (Track 11). Erstklassig aber auch das übrige Material: Downtempo-Nummern, in denen kühle Ambient-Flächen über Slomo-Beats schweben und Genzlers freundlich-distanzierte Vocals (Track 4 "Fake") sowie fein dosierte House/NuJazz-Zutaten (delikat: die E-Piano-Tupfer in Track 6 "Time") für ungewohnte Spannung im Chillout-Bereich sorgt. Formidables Album. (Albrecht Pilz, Keyboards Magazin 10/02)
- zurück -